AM 500

Das Airmaster AM 500 ist ein balanciertes dezentrales Lüftungsgerät, das zur Belüftung von mittelgroßen Räumen geeignet ist.

Daten AM 500
Daten CC 500
Standard AM 500
  • Bypass
  • Motorische Fortluftklappe
  • Motorische Hauptklappe
  • Gegenstromwärmetauscher (Alu)

 

 

Optionen für AM 500
  • Elektrovorheizregister 
  • Elektronachheizregister 
  • Wasserheizregister 
  • CO2-Sensor (Wandaufhängung) 
  • CO2-Sensor (eingebaut)
  • PIR/Bewegungssensor (Wandaufhängung) 
  • PIR/Bewegungssensor (eingebaut) 
  • Hygrostat 
  • Kondensatpumpe 
  • Kühlmodul
  • Kapazitive Rückstellfunktion (motorische Hauptklappe)
  • Energiezähler 
  • Aufgehängter Wandrahmen/Deckenrahmen 
  • Mini B USB (an der Front des Geräts)
Reichweite

Das Airmaster-Gerät verbreitet die Zuluft je nach gegebener Luftmenge in unterschiedlichem Umfang.
Dies ist in der Abbildung links dargestellt, wobei die blauen Farbtöne die Luftmengen bei verschiedenen
Reichweiten darstellen.

1. Reichweite, Ansicht von oben
2. Reichweite, Seitenansicht

Das AM 500 ist zur Belüftung von mittelgroßen Räumen konzipiert. Je nach Raum und Platzierung des Geräts wird ein horizontales oder vertikales Modell montiert. Bei einem AM 500 H-Modell besteht die Möglichkeit, ein invertergesteuertes CC 500-Kühlmodul anzuschließen. Es besteht auch die Möglichkeit, entweder die Absaugung oder Zuluft oder aber beides über Rohre zu verlegen. Das Gerät ist mit einem separaten Bedienpanel erhältlich, ist aber auch über Airmasters IoT-Plattform "Airmaster Airlinq Online" steuerbar oder kann an ein BMS-System angeschlossen werden.

Das AM 500 ist ein balanciertes dezentrales Lüftungsgerät mit einem hohen Maß an Wärmerückgewinnung. Das Lüftungsgerät ist energieeffizient im Betrieb, erzeugt ein gutes Raumklima und behält dies auf eine finanziell vorteilhafte Art aufrecht.

Beispiele für Anwendungsbereiche:

  • Büros
  • Konferenzräume
  • Schulen und Betreuungseinrichtungen
  • Modulgebäude

AM 500-Versionen

Bereit für einen frischen Wind

Wir von Airmaster sind durch und durch dezentral. Weil wir zweifelsfrei das beste Raumklima und somit die optimale Umgebung zum Wohlfühlen erschaffen können, wenn wir ein Gefühl für die einzelnen Räume und deren Nutzer haben - und weil wir den Ehrgeiz haben, uns stets zu verbessern.

Newsletter

Quicklinks