Raumklima bei Terma

Die Messergebnisse belegen wie wichtig die Lüftung zur Senkung des CO2-Gehaltes ist. Die dänische Gewerbeaufsicht empfiehlt den CO2-Gehalt nicht über 1000 ppm ansteigen zu lassen. Das kann im Laufe weniger Stunden aber selbst bei einem Büro passieren, in dem sich nur wenige Personen befinden.

Am Hauptsitz der Terma A/S, Dänemark, hat man große Probleme mit dem Raumklima gehabt.

Bei Terma A/S sind Konzentration und kühle Köpfe gefragt, denn hier werden Hard- und Software für u.a. Luft- und Raumfahrt konzipiert und gefertigt. Für die Belegschaft des Unternehmens ist gutes Raum­klima für die Produktqualität von außerordentlicher Bedeutung. Um unter optimalen Bedingungen arbeiten zu können (angenehme Luft, geringe Geräuschentwicklung), hat man sich für dezentrale Lüftungsgeräte von Airmaster entschieden.

CO2 Messungen

Die Messergebnisse belegen wie wichtig die Lüftung zur Senkung des CO2-Gehaltes ist. Die dänische Gewerbeaufsicht empfiehlt den CO2-Gehalt nicht über 1000 ppm ansteigen zu lassen. Das kann im Laufe weniger Stunden aber selbst bei einem Büro passieren, in dem sich nur wenige Personen befinden.

Einfach und Problemlos

Der Hauptsitz in Lystrup ist ein Modularbau. Hier ist dezentrale Lüftung überaus gut geeignet, indem Montage und Installation der Lüftung schon in der Montagehalle vorgenommen wird.

Bereit für einen frischen Wind

Wir von Airmaster sind durch und durch dezentral. Weil wir zweifelsfrei das beste Raumklima und somit die optimale Umgebung zum Wohlfühlen erschaffen können, wenn wir ein Gefühl für die einzelnen Räume und deren Nutzer haben - und weil wir den Ehrgeiz haben, uns stets zu verbessern.

Newsletter

Quicklinks