Das Wohlbefinden ist eine der wichtigsten Werte der Schule

Das Wohlbefinden ist eine der wichtigsten Werte der Schule. Mit dem Wohlbefinden wird auf vielfältige Weise gearbeitet. Hierzu zählt auch das körperliche Wohlbefinden in den Räumen der Schule. Deshalb liegt der Fokus auf der kontinuierlichen Sanierung und Wartung der Räumlichkeiten, um sie hinsichtlich Licht, Akustik und Luftqualität zu optimieren.

Haahrs Schule in Svendborg (Dänemark) existiert seit 1893, ist aber seit den Anfängen umgezogen und hat ihre Größe geändert. Das Hauptgebäude, in dem sich die Schule seit 1894 befindet, wurde mit der Zeit zu klein, und es wurden zusätzlich mehrere Privathäuser in der Straße erworben. Darüber hinaus wurden auf dem Grundstück neue Gebäude errichtet. So besteht die Schule aus 8 Gebäuden, in denen 500 Schüler bis zur 10. Klasse inklusive Nachmittagsbetreuung untergebracht sind.

Das Raumklima ist wichtig für die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden der Kinder. Für uns ist es ein zentraler Aspekt des Wohlbefindens, dass in den Räumlichkeiten
immer eine gute Luftqualität vorherrscht, erläutert der Schulleiter Michael Graugaard.

Viele verschiedene Gebäude

Da die Gebäudemasse sehr unterschiedlichen Ursprung hat, ist die Sanierung auch an die jeweiligen Räume und deren Nutzung angepasst.

Schulleiter Michael Graugaard und technischer Leiter Jesper Knecht.

Schulleiter Michael Graugaard und technischer Leiter Jesper Knecht.

- Wir sanieren die Räumlichkeiten kontinuierlich nach Bedarf und nach den finanziellen Mitteln, die uns zur Verfügung stehen. Die am häufigsten genutzten Räume und die mit den meisten Schülern haben hierbei Vorrang. Es ist ein großer Vorteil, einen Raum nach dem Anderen renovieren zu können, was mit Airmasters dezentralen Lüftungsgeräten möglich ist. Mittlerweile sind 16 Airmaster-Geräte installiert worden, so Michael Graugaard.

Bedarfsgesteuerte Lüftung

Die Grundlüftung erfolgt nach einem Wochenplan, aber darüber hinaus tragen die CO2-Sensoren zur Steuerung nach Bedarf bei. Im ersten Haus in der Straße, in dem die 5. Klasse in der oberen Etage untergebracht ist, gab es früher Schwierigkeiten mit viel verbrauchter Luft und einem hohen CO2-Niveau.
Dies wurde durch ein Airmaster AM 1000-Lüftungsgerät geändert: Jetzt ist die Luft gut - egal, wann man den Raum betritt. Zusätzlich wird das CO2-Niveau konstant unter 1000 ppm gehalten.

Ein Sommertag

Die Lüftungsgeräte sind zwar keine Klimaanlagen, können aber an den warmen Tagen trotzdem gute Dienste leisten. In der Steuerung befinden sich Funktionen, die die Nachtkühlung und den Bypass des Wärmetauschers ausnutzen können, die ansonsten für die Wärmerückgewinnung im Raum sorgen.

Im ersten Haus in der Straße, in dem die 5. Klasse in der oberen Etage untergebracht ist, gab es früher Schwierigkeiten mit viel verbrauchter Luft und einem hohen CO2-Niveau.

Im ersten Haus in der Straße, in dem die 5. Klasse in der oberen Etage untergebracht ist, gab es früher Schwierigkeiten mit viel verbrauchter Luft und einem hohen CO2-Niveau.

CO 2 Messungen aus dem Klassenraum

Normalerweise laufen die Lüftungsgeräte nach einem Wochenschema, das heißt sie starten morgens um 07.00 Uhr und werden um 15.00 Uhr wieder abgeschaltet – es sei denn, es wird im jeweiligen Raum ein CO2-Niveau von über 500 ppm registriert. Im Laufe des Tages ist die Lüftung mit einer minimalen Luftmenge in Betrieb, die auf 30 % der Gerätekapazität eingestellt ist. Wenn eine CO2-Konzentration von über 500 ppm registriert wird, erhöht das Gerät automatisch die Luftmenge, und bei 900 ppm ist das Gerät zu 100 % in Betrieb.

So herrscht eine Synergie zwischen dem CO2-Gehalt und dem Energieverbrauch. Es wird den ganzen Tag lang ein konstant gutes Raumklima bei einem geringstmöglichen Energieverbrauch erreicht. Die obigen Graphen zu CO2-Gehalt und Luftmenge illustrieren sehr anschaulich, wann der Raum genutzt wird. Beispielsweise verlassen viele Schüler in den Pausen den Klassenraum, wodurch das CO2-Niveau stark fällt, und die Lüftung ist mit einer geringeren Luftmenge in Betrieb.

Messungen aus dem Klassenraum B5 an einem gewöhnlichen Schultag. Im Vergleich zwischen Graph 1 und Graph 2 ist der Zusammenhang zwischen dem CO2-Niveau und der Luftmenge des Lüftungsgeräts deutlich zu sehen.

Messungen aus dem Klassenraum B5 an einem gewöhnlichen Schultag. Im Vergleich zwischen Graph 1 und Graph 2 ist der Zusammenhang zwischen dem CO2-Niveau und der Luftmenge des Lüftungsgeräts deutlich zu sehen.

Die Dimensionierung des Lüftungsbedarfs

Im roten Gebäude, das 2011 umgebaut wurde, sind unter anderem die 10. Klassen untergebracht. Die zwei 10. Klassen haben viele klassenübergreifende Unterrichtsstunden, aber auch nach Klassen getrennten Unterricht. Darauf sind auch die direkt nebeneinander liegenden Klassenräume ausgelegt. Eigentlich ist es ein großer Klassenraum mit einer Schiebewand. So lässt sich der Raum schnell von einem Raum in zwei umfunktionieren.

Als die Luftmenge berechnet wurde, die erforderlich ist, um die Schülerinnen und Schüler den ganzen Tag lang wach zu halten, reichte ein AM 1000-Lüftungsgerät pro Raum aus. Wegen der Querbalken hätte dies jedoch in der Praxis nicht funktioniert. Der Luftstrom würde nicht frei fließen können, und das Ergebnis wäre nicht ausreichend. Deshalb wurden pro Raum zwei AM 500-Lüftungsgeräte in Querrichtung montiert. Der Luftstrom der 4 Lüftungsgeräte wird somit nicht durch Balken und Lampen behindert und bietet den Klassen ein konstant gutes Raumklima.

In den Räumen wurden AM 500-Lüftungsgeräte in Querrichtung montiert. Der Luftstrom der 4 Lüftungsgeräte wird somit nicht durch Balken und Lampen behindert.

In den Räumen wurden AM 500-Lüftungsgeräte in Querrichtung montiert. Der Luftstrom der 4 Lüftungsgeräte wird somit nicht durch Balken und Lampen behindert.

Online-Steuerung

Alle neueren Geräte sind auf Airlinq Online, und ich habe jederzeit den direkten Zugriff - auch, wenn ich mich gerade andernorts in Dänemark befinde, erklärt der technische Leiter Jesper Knecht. Er ergänzt: Was die älteren Airmaster-Geräte betrifft, denken wir darüber nach, sie in unser BMS-System zu integrieren. Das erleichtert die Steuerung etwas, aber die Geräte funktionieren an sich einwandfrei.

Mit Airlinq Online haben sie Überblick und Kontrolle über Betriebsstatus

Mit Airlinq Online haben sie Überblick und Kontrolle über Betriebsstatus

Einlass und Fortluft in der Horizontalen

Einlass und Fortluft in der Horizontalen

Installationsmöglichkeiten

Die unterschiedlichen Gebäude bieten verschiedene Installationsmöglichkeiten für die Lüftung. Im grauen Haus befinden sich Lüftungsgeräte mit Einlass und Fortluft in der Horizontalen. Im roten Zentralgebäude eignete sich dagegen eher Einlass und Fortluft in der Vertikalen über das Dach.

Einlass und Fortluft in der Vertikalen

Einlass und Fortluft in der Vertikalen

Bereit für einen frischen Wind

Wir von Airmaster sind durch und durch dezentral. Weil wir zweifelsfrei das beste Raumklima und somit die optimale Umgebung zum Wohlfühlen erschaffen können, wenn wir ein Gefühl für die einzelnen Räume und deren Nutzer haben - und weil wir den Ehrgeiz haben, uns stets zu verbessern.

Newsletter

Quicklinks